Habermus – der 1. Baustein des Lebens – Hildegard Gesundheit

 In Gesundheitsprogramm, Gewürze, Hildegard von Bingen, Rezepte

Das Gesundheitsprogramm nach Hildegard von Bingen beschreibt mehrere Bausteine des Lebens, die uns die Lebensenergie liefern und unsere Gesundheit beschützen und bewahren.

In diesem Blog werden wir jede Woche über einen weiteren Baustein des Lebens berichten, so dass jeder die Möglichkeit hat, auch jede Woche einen neuen Baustein auszuprobieren, um auch für sich ein neues gesundheitliches Wohlbefinden für mehr Lebensqualität zu finden.

Der 1. Baustein beschreibt das Habermus.

Das Habermus ist das tägliche Frühstück aus einem gekochten Haferbrei aus groben oder feinen Bio-Haferflocken und Haferkleie (1/2), Äpfeln, Rosinen, Honig (kann auch weggelassen werden), gehackten Mandeln, schwarzen Flohsamen und Gewürzen: Galgant, Bertram und Zimt. Lecker sind dazu noch Kokosnuss-Chips. Dieses morgendliche Habermus bringt uns Kraft und Gesundheit, da es uns alles zur Verfügung stellt, was unser Körper benötigt.

Anstatt den drei Einzelgewürzen, empfehle ich das Eberwurz-Universalgewürz für die universelle Gesundheit oder die Pelargonien-Gewürzmischung in der kalten Jahreszeit (Grippepulver) oder die Energiekekse-Gewürzmischung für einen wachen Verstand.

Hildegard von Bingen schreibt über den Hafer (avena):

„Hafer ist warm und besitzt scharfen Geschmack und kräftigen Duft und er ist eine angenehme und gesunde Speise für gesunde Menschen. Er verschafft ihnen einen frohen Sinn und einen hellen und klaren Verstand und gibt ihnen eine gute Farbe und gesundes Fleisch. Auch für diejenigen, die ein bisschen und mäßig krank sind, ist er gut zu essen, sowohl im Brot wie im Mehl.

Rezept:

  • Habermus: Für 1 Personen: 20g Bio – Haferflocken (grob oder fein), 20 g Bio Haferkleie (z.B. von Wilfinger Hildegard-Produkte) und 200 ml Wasser, werden unter Rühren zum Kochen gebracht. Das ganze soll unter Rühren kochen bis eine cremige Konsistenz entsteht. Wer mag kann etwas Butter noch einrühren,  1 kleingeschnittenen Apfel, Rosinen und nach belieben 2 Teelöffel Honig dazu fügen.  Mit Galgantwurzelpulver, Bertrampulver (jeweils 3 Messerspitzen) und 1 Teelöffel Zimtpulver würzen.  Mit 1 Teelöffel gehackte Mandeln, 1/2 Teelöffel schwarze Flohsamen und Kokosnuss-Chips bestreuen.

Dieses Habermus hält lange satt und ist ein richtiger Energiespender, dazu magenschonend und leicht verdaulich.

Der Hafer gehört zu den Nahrungsmitteln, die jedem Menschen – ob gesund oder mäßig krank – nur nützen und gut vertragen werden.

Hafer hat im Vergleich mit anderen Getreidesorten eine besonders verträgliche Verteilung von Nährstoffen. Und hat einen hohen Anteil an:

  • essentiellen Fettsäuren, wodurch Herzerkrankungen weniger auftreten

  • Eiweißstoffe

  • wertvolle komplexe Kohlehydraten

  • Vitamine B1, B2, B6, K und E

  • Mineralien und Spurenelemente: Kalzium, Kalium, viel Eisen, Phosphor, Magnesium, Mangan, Kupfer, Zink und Selen

  • extra viele Pflanzenfaserstoffe (Ballaststoffe) sorgen für eine schnellere und bessere Verdauung – binden Giftstoffe, so dass diese ausgeschieden werden. Die Ballaststoffe quellen im Darm, füllen Magen und Darm, führen zu einem lang anhaltenden Sättigungsgefühl.

  • einen natürlichen Cholesterin- und Blutzuckersenker: Beta-Glucan

„Ein regelmäßiges Haferfrühstück senkt das Risiko an Übergewicht, Altersdiabetes und Herz-Kreislauferkrankungen“

Literatur:

  1. Heilsame Schöpfung – Die Natürliche Wirkkraft der Dinge, Ortrun Riha, Beuroner Kunstverlag, 2012
  2. Beta-Glucan aus Hafer: Ernährungs Umschau 4 (2016)
Empfohlene Beiträge
0