Diabetes Typ II Hildegard Frühstück mit Haferflocken

 In Diabetes Typ II, Gesundheitsprogramm, Hildegard von Bingen, Rezepte

Diabetes Typ II bekommen nicht nur Ältere sondern auch viele Jüngere. Gerade jetzt in der Corona Pandemie haben sich viele zu wenig bewegt und zu viele ungesunde Lebensmittel konsumiert.

Was bedeutet dies?

Bitte vermeiden Sie jede Form von zugesetztem Zucker, sei es normaler Haushaltszucker, Rohrzucker, Honig, Ahornzucker, Kokosblütenzucker, Maltodextrin, Fruchtzucker u.s.w. Achten Sie bei Fertiglebensmittel auf die Zutatenliste, hier ist immer sehr viel Zucker versteckt. Auch viele Gewürzzubereitungen enthalten Zucker. Vermeiden Sie Weizen und Gluten! Der Weizen und auch das helle Dinkelmehl enthalten sogenannte schlechte Kohlenhydrate, die sofort in Zucker umgebaut werden. Das Insulin steigt sofort an und zu viel Zucker bleibt im Blut. Dinkelvollkorn ist auch für Diabetiker mit Typ II geeignet, wenn von diesem, aber sehr wenig verwendet wird.

Um optimale Blutzuckerwerte wieder zu erreichen, reduzieren Sie die „schlechten“ Kohlenhydrate, vor allem zucker-, gluten- und stärkereiche Lebensmittel, damit der Insulinbedarf sinkt. Hier kommen die Vollkornhaferflocken ins Spiel, bei diesen steigt der Blutzuckerspiegel nur sehr langsam an. Vollkornhaferflocken haben die sogenannten „guten“ Kohlehydrate sowie reichlich Ballaststoffe. Der Ballaststoff Beta-Glucan im Hafer wirkt regulierend auf dem Blutzuckerspiegel, so dass dieser gesenkt wird. Einfach super!

Beta-Glucan

Aber kommen wir zu einem optimalen Frühstück für Diabetiker Typ II. Ein Frühstück, welches satt macht, und die Sättigung auch anhält.

Rezept für eine Person:

  • Speisequark 200g mit etwas fettarmer Milch in einer Müslischale cremig rühren.
  • Schwarze Flohsamen 1 bis 2 Teelöffel und
  • Hildegard Center Habermus Gewürzmischung (Ceylon Zimt, Galgant, Bertram) 2 Teelöffel in den Quark einrühren.
  • 2 gute gehäufte Esslöffel Vollkornhaferflocken, 1 Esslöffel geriebene Kokosflocken und 1 Esslöffel Nüsse (Mandeln, Cashew, Erdnüsse oder Haselnüsse in eine Pfanne ohne Öl zum Rösten geben. Nüsse ganz oder gehackt verwenden. Alles in der heißen Pfanne langsam verrühren, bis ein leichter Röstduft aufsteigt. Pfanne von der Herdplatte nehmen und alles zum Quark geben. Gut einrühren!
  • Zuckerarmes Obst 100g waschen. Hierzu zählt Beerenobst wie Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren und Äpfel oder Papaya. Klein schneiden und unter dem Quark mengen. Guten Appetit!

Anstatt dem Speisequark können Sie dieses Rezept auch mit Hüttenkäse (200g) oder Frischkäse (200g) ohne Zusätze ausprobieren.

Nach Hildegard von Bingen ist Hafer warm und besitzt einen scharfen Geschmack und kräftigen Duft und er ist eine angenehme und gesunde Speise. Er verschafft dem Menschen einen frohen Sinn und einen hellen und klaren Verstand und gibt eine gute Farbe und gesundes Fleisch. (Physica, Beuroner Kunstverlag)

Für Diabetiker Typ II haben sich die guten Kohlenhydrate, sogenannte langsam Verdaubaren und Eiweiß bewährt, um den Blutzucker zu senken oder nur langsam ansteigen zu lassen. Im Rezept haben wir die tierische Eiweißquelle Quark, Hüttenkäse oder Frischkäse und Milch. Die Nüsse als pflanzliche Eiweißquellen. Ballaststoffe aus Hafer, Flohsamen und zuckerarmen Obst. Die Eiweißquellen sind sehr sättigend. Eiweiß soll auch den Blutzucker senken.

Eiweiß senkt Blutzucker bei Diabetes Typ II

Was trinke ich zum Frühstück?

Empfehlenswert ist ein Kräutertee ohne Zuckerzusatz. Kaffee ist morgens nicht geeignet. Wer etwas belebendes benötigt, kann einen ungesüßten naturbelassenen schwarzen Biotee (ohne Aroma und Zuckerzusatz) trinken.

  • 1 Teelöffel von der Chai Masala Mild Gewürzmischung kann dem schwarzen Tee hinzugefügt werden. Diese Mischung enthält: Kardamom, Zimt, Nelken und schwarzer Pfeffer.
  • Für 2 Tassen Tee ca. 1 Teelöffel Masala in einem Teefilter mit kochendem Wasser übergießen und mindestens 10 Minuten bedeckt ziehen lassen.

In meiner Blogreihe über Diabetes Typ II wird es weitere Rezepte und Tipps geben, gerade in der Corona Pandemie nehmen viele an Gewicht wieder zu und rutschen förmlich in den Diabetes Typ II hinein. Dies betrifft Ältere und Jüngere.

Autorin: Dipl.-Biol. Lydia Keller, Konstanz

Empfohlene Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0
Rosen-Salbei Duft