Brombeer Elixier – Erkältungszeit –

 In Allgemein, Gesundheitsprogramm

„Der Strauch, an dem die Brombeeren wachsen, ist mehr warm als kalt.“ (Hildegard von Bingen)

„Und wenn jemand an der Lunge Beschwerden hat und aus der Brust hustet, soll er Bertram nehmen und weniger von diesen Brombeerblättern, als es Bertram ist, und von Ysop weniger als diese Brombeeren und Dost, weniger als Ysop, füge dem Honig hinzu und koche es kräftig in gutem Wein. Dann seihe man es durch ein Tuch und trinke davon, nachdem man ein wenig gegessen hat; nach der vollen Mahlzeit kann man reichlich davon trinken. Das tue man oft, und die Lunge wird die Gesundheit zurückerlangen und der Schleim wird aus der Lunge beseitigt. Denn die Wärmen und Kräfte von all diesen so vermischten (Zutaten) vermindern die Fäulnisprodukte der Lunge und der Brust, die aus unrechter Wärme und unrechter Kälte entstehen.“

„Die Frucht jedoch, also die Brombeere, die am Brombeerstrauch wächst, schadet weder dem gesunden noch dem kranken Menschen und wird leicht verdaut, aber Heilwirkung wird an ihr nicht gefunden.“

Dieser Brombeer Kräuterwein ist hervorragend in der Erkältungszeit und sehr wohlschmeckend. Getrunken wird hiervon 3 x täglich nach dem Essen ein Likörglas. Lunge und Bronchien werden entschleimt und er beruhigt und ist gut bei Husten. Dieser Kräuterwein sollte aber auch vorbeugend während der Erkältungszeit getrunken werden.

Die Brombeerblätter enthalten Gerbstoffe, Flavonoide, Anthocyanidine, ätherisches Öl und wirken krampflösend, entzündungshemmend und schleimlösend. Der Bertram ist sowieso unverzichtbar zur Infektionsprophylaxe und Abwehrstärkung. Der Ysop wirkt spasmolytisch und wurde in der Volksheilkunde bei Erkältungen der Atemwege eingesetzt. Der Dost wirkt ähnlich wie der Thymian und ist somit auch hervorragend für die Bronchien. Insgesamt sollte das Brombeer Elixier (Wein) ein „Muss“ sein in der „Erkältungszeit“. Ein wohlschmeckender und wohlfühlender Kräuterwein.

Quellen:

Heilsame Schöpfung – Die natürliche Wirkkraft der Dinge, Hildegard von Bingen, Beuroner Kunstverlag

Heilpflanzen Praxis Heute, Siegfried Bäumler, Urban & Fischer Verlag

Empfohlene Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0